Leider liefern wir nicht in Dein Land.

SERVICE CHAT SPRICH DIREKT MIT DENEN, DIE DEIN BIKE BAUEN:

IM MOMENT IST UNSER CHAT NICHT VERFÜGBAR. WIR SIND ABER BALD WIEDER FÜR DICH LIVE DA.

Bestellhotline und Servicecenter: +49 261 40 4000 (bis 19:00 Uhr)
Tour

Aeroad CF 9.0 Team
1,5 - Bestnote

Tour, 02/11 (Modell 2011)

  • Bestnote im Test
  • Beste Fahreigenschaften
  • Beste Kraftübertragung

Mehr als Aerodynamisch, mehr als Steif. Das ist das Canyon Aeroad CF auf den Punkt gebracht.

Was macht den Reiz eines Aero-Renners aus? Die Zeitschrift Tour hat sieben Aero-Rennräder einem Windkanal- und einem Fahrtest unterzogen. Dabei stellten sie fest: sie sind das Beste aus zwei Welten. Wenn sie gut konstruiert wurden. Vor allem auf die Messergebnisse aus dem Windkanal waren viele Gespannt und es bestätigte sich das zuvor vermutete: alle Aero-Renner bieten eine bessere Aerodynamik als ein Vergleichsmodell mit konventioneller Bauweise. Und dabei hat die Zeitschrift TOUR den wichtigsten Faktor vereinheitlicht: sie hat auf jeden Aerorenner einen Dummy mit einer einheitlichen Sitzposition gesetzt. Im Falle einer gestreckten Auslegung der Geometrie - wie es beim Canyon Aeroad CF der Fall ist - kann sich die Aerodynamik so nochmals deutlich verbessern. Die Tour meint über die Geometrie des Aeroad CF: "Die sehr gestreckte Sitzposition charakterisiert das Rad als kerniges Renngerät."
 
Das Canyon Aeroad CF konnte optisch und technisch Akzente setzen. "Am Aeroad CF demonstriert Canyon eine völlig neue Formensprache", schrieben die Tester über den "knackigen Hintern" des Koblenzer Renners. "Das flächige Unterrohr, ein tailliertes Steuerrohr und tief angesetzte Sitzstreben markieren eine Abkehr vom bisherigen Streben nach höchster Steifigkeit bei geringem Gewicht."
 
Mindestens genauso wichtig wie eine ansprechende Optik: die Fahreigenschaften. Und hier punktet das Canyon vollends. Denn unsere Ingenieure haben vor allem auf diesen Punkt Wert gelegt. Ziel war es, einen Aero-Rahmen zu bauen, der dank einer besseren Windschnittigkeit Sekunden sparen kann. Aber Zeit kann man nur sparen, wenn auch die Fahreigenschaften stimmen. Die Tester waren begeistert: "Mit beruhigenden 89 Newtonmetern pro Grad im Lenkkopf kommen auch schwere Fahrer zurecht, die Aero-Stütze federt sehr gut. Drehbare Einsätze in den Gabelausfallenden erlauben ein Tuning des Nachlaufs zwischen wendigen 50 und ausgewogenen 60 Millimetern." Oder um es in Zahlen auszudrücken: Seitensteifigkeit der Gabel: 1,0. Kraftübertragung: 1,0. Fahrstabilität: 2,0. Komfort Rahmen: 1,3.
 
Mit einer Ausstattung, die mit Abstand die beste des Testfeldes war, setzte sich das Canyon dann endgültig an die Spitze: "Die Ausstattung mit Campas Super-Record-Gruppe und Cosmic-Carbone-Laufrädern ist kaum zu toppen."

Famos Ausgestattet, leicht, komfortabel, eigenständig.

Pure Cycling.