Leider liefern wir nicht in Dein Land.

SERVICE CHAT SPRICH DIREKT MIT DENEN, DIE DEIN BIKE BAUEN:

IM MOMENT IST UNSER CHAT NICHT VERFÜGBAR. WIR SIND ABER BALD WIEDER FÜR DICH LIVE DA.

Wir sind am Montag wieder ab 8 Uhr erreichbar. Schreib uns eine e-Mail.
triathlon

Speedmax CF
Speedmax CF in der Triathlon 02/2013

Triathlon, 02/13 (Modell 2013)

  • Hohe Laufruhe
  • Höchstes Maß an Innovation
  • Ausgezeichnete Ausstattung
  • Perfekt anpassbares Cockpit

In der Februar Ausgabe der Triathlon stand Canyon's preisgekröntes Speedmax CF auf dem Prüfstand. "Canyon bricht mit Rahmenbautraditionen, und das ist gut so", meint die Triathlon-Redaktion.

"Die fehlende Scheu der Koblenzer, das Rad neu zu erfinden, trägt "Schuld" daran, dass es Canyon zu einer der innovativsten Firmen der Radbranche gebracht hat. So haben die Canyon Entwickler auch beim neuesten Triathlonwerk nicht einfach auf Bewährtes zurückgegriffen.
 
Ansehen kann man das dem äußerst aufgeräumt wirkenden "Speedmax CF" allerdings nicht sofort, die inneren Werte machen den Unterdschied. Windkanaltests gehörten bei der Entwicklung zum Repertoire wie auch der Einsatz von teuren CFD-Computerprogrammen mit der Profile im Vornherein errechnet wurden. Nur eine handvoll Hersteller setzt diese Technik um. Am Ende dieses zeit- und kostenintensiven Wegs steht in diesem Fall ein Rohrprofil, das man bei Canyon "Trident" nennt - eine Tropfenform mit beidseitiger Kante an der breitesten Stelle. Es kommt an Gabel, Unterrohr, Sattelstütze und dem unteren Sitzrohr zum Einsatz und verbindet Aerodynamik mit hoher Steifigkeit.
 
Bei den Bremsen setzt Canyon ebenfalls auf Eigenentwicklungen. Die Vorderradbremse sitzt in der Gabel, die hintere unter dem Tretlager. Beide sind komplett in den Rahmen integriert und mit einer Verkleidung versehen. Die restlichen Komponenten sind ebenfalls aufeinander abgestimmt: Gabel, Sattelstütze, Vorbau und Unterlenker sind Teil des "Speedmax"-Herzstücks. Canyon will eine gute Einstellbarkeit gewährleisten, wobei man eine drehbare Sattelstütze bietet, mit der eine gemäßigte bis steile Triathlongeometrie möglich ist. Lenker und Vorbauten gibt es in verschiedenen Ausführungen, mit und ohne Spacer und mit verschiedenen Extensions. Rechnerisch ergeben sich so über 7.500 Möglichkeiten der Lenkereinstellung.
 
Im Praxistest bewährt sich das "Speedmax CF", welches das bisher aufwendigste Projekt der Firmengeschichte gewesen sein soll, hervorragend. Nach unseren Testfahrten können wir sagen: Die Mühe hat sich gelohnt! Die neue Geometrie sorgt besonders in Aeroposition für einen satten Geradeauslauf, ein kleiner Rest Agilität lässt sich mit den drehbaren Ausfallenden bewahren. Der Rahmen blieb in jeder Fahrsituation verwindungsresistent, wozu auch die integrierte Gabel ihren Teil beitrug. Mit weniger als acht Kilogramm reagierte unser Vorserien-Testrad sofort auf jede Beschleunigung und überzeugte auch bergauf. Nicht nur deshalb wurden hohe Geschwindigkeiten zur wahren Freude. "

FAZIT: Canyon bricht mit Rahmenbautraditionen, und das ist gut so! Ein perfekt abgestimmtes Tri-Bike mit grandiosen Fahreigenschaften. Gemessen an dem, was Sie für ihr Geld bekommen, ist der Preis fair.

Pure Cycling.