Leider liefern wir nicht in Dein Land.

SERVICE CHAT SPRICH DIREKT MIT DENEN, DIE DEIN BIKE BAUEN:

IM MOMENT IST UNSER CHAT NICHT VERFÜGBAR. WIR SIND ABER BALD WIEDER FÜR DICH LIVE DA.

Wir sind heute ab 8:00 Uhr erreichbar. Mail uns.
Schwierigkeitsgrad: Einfach
Diese Arbeiten sollten für jeden Fahrradinteressierten ohne Probleme durchzuführen sein. Für diese Workshops ist entweder kein Werkzeug nötig, oder Du benötigst Standardwerkzeug wie Inbusschlüssel, Zange oder Schraubendreher. In dieser Kategorie findest Du vor allem Einstellarbeiten.
Werkzeuge: Downloads: Ähnliche Themen: Artikel drucken

Mountainbike aus dem BikeGuard montieren

Jedes Canyon-Bike ist so weit vormontiert, dass der Zusammenbau Deines Rades problemlos zu bewältigen ist. Wenn Du genau nach folgenden Punkten vorgehst, ist Dein Bike nach wenigen Minuten fahrfertig.

Bike auspacken

1. Durchtrenne das Klebeband vorsichtig mit einem Cutter oder einer Schere. Pass dabei auf, dass Du den BikeGuard und das Bike innen dabei nicht beschädigst.


2. Jetzt kannst Du die Verschlusslaschen aus der Box ziehen und den BikeGuard öffnen.

3. Jedes Canyon-Bike wird mit einem Drehmomentschlüssel (Torque Wrench) ausgeliefert. Dieser Schlüssel steckt in der Mittelstütze des BikeGuard. Ziehe den Drehmomentschlüssel aus der Kartonage und bewahre ihn gut auf. Ziehe jetzt die Mittelstütze nach oben heraus.

4. Ziehe Sattel und Sattelstütze aus der hinteren Kartonage und entnimm danach die Kartonage

5. Jetzt kannst Du das Vorderrad entnehmen.

6. Hole nun das Hinterrad aus dem BikeGuard. Drücke dazu den BikeGuard in der Mitte etwas auseinander, damit das Hinterrad beim Herausziehen nicht am Rahmen hängen bleibt und den Lack beschädigt.

Lenker montieren

7. Jetzt kannst Du das Bike aus dem Karton ziehen. Am besten bittest Du einen Freund dir bei den weiteren Schritten zu helfen und Dein neues Bike festzuhalten während Du es aufbaust.

8. Entferne jetzt die Luftpolsterfolie vom Lenker. Benutze dazu am besten eine Schere, damit Du die Hydraulikleitungen der Bremse nicht beschädigst. Achtung Falls die Bremsleitung oder andere Teile des Fahrrades Beschädigungen aufweisen, stelle die Nutzung des Fahrrades sofort ein. Wende dich in diesem Fall bitte an unser Servicecenter unter +49 (0) 261 40 400 0; Mo -Fr 9.00 - 19.00 Uhr

9. Löse jetzt die Frontplatte am Vorbau.

10. Nun montierst Du den Lenker. Bevor Du die Vorbauschrauben ganz festziehst, achte darauf, dass der Lenker symmetrisch ausgerichtet ist.

Benutze zum Festziehen ausschließlich den mitgelieferten Drehmomentschlüssel und achte auf das korrekte Drehmoment. Dieser ist auf dem Vorbau aufgedruckt. Bild 1 Du ziehst die Schrauben kreuzweise gleichmäßig an. Bild 2

Die Schlitze zwischen Vorbau und Frontplatte müssen oben und unten gleich groß sein Bild 3

Laufräder montieren

11. Jetzt ziehst Du die Bremssicherung aus dem Bremszylinder. Hebe diese gut auf. Sie verhindert beim Transport im Auto das „Zumachen“ der Bremse. Bild 4

12. Ziehe die Kunststoff-Schutzkappen aus der Achse. Bild 5 Manche Naben besitzen kleine Distanzhalter, die auf der Achse stecken.

Achte darauf, dass diese nicht in den Schutzkappen stecken bleiben.

Bewahre zudem die Schutzkappen auf, falls Du Dein Bike später noch einmal im BikeGuard transportieren willst.

13. Jetzt kannst Du den Schnellspanner montieren. Der Schnellspannhebel sollte auf der Scheibenbremsenseite sitzen. Bild 6 Achte auf die richtige Position der Federn. Bild 7

14. Montiere nun das Vorderrad. Achte auf den richtigen Sitz der Nabe in den Ausfallenden. Du drehst erst die Spannschraube fest und dann den Hebel. Der Hebel sollte vor der Gabel nach oben zeigen, damit er nicht an Ästen hängen bleibt.
Falls Du einen RWS-Schnellspanner hast, achte darauf, den Schnellspannhebel nicht umzuklappen. Er wird nur parallel zum Laufrad festgedreht. Steckachsen werden mit etwas Fett zunächst eingeschraubt und dann mit einem Schnellspanner oder mit Schrauben (Fox 40) fixiert. Weitere Anleitungen zum Umgang mit Schnellspannern und Steckachsen findest Du in den Bedienungsanleitungen der Hersteller und hier im Tech Support Center.

15. Entferne nun den Kettenstrebenschutz. Verwende dazu am besten eine Schere, um Lackschäden zu vermeiden. Demontiere jetzt das kleine Holzbrettchen. Dazu musst Du den hinteren Schnellspanner oder die Steckachse entfernen. Bild 8

Entferne dann auch die hinteren Schutzkappen von den Achsen und entferne die Bremssicherung. Du verfährst dabei wie in Schritt 12 bis 14.

16. Montiere den hinteren Schnellspanner. Der Schnellspannhebel sollte auf der Scheibenbremsenseite sitzen.

17. Jetzt kannst Du das Hinterrad montieren. Ziehe dazu den Schaltwerkkäfig nach hinten. Die Kette muss auf dem kleinsten Ritzel aufliegen. (Achte darauf, dass der Schalthebel auf dem kleinsten Gang steht). Bild 9 Wenn jetzt etwas klemmt, liegt das meist daran, dass die Bremsscheibe nicht exakt zwischen die Bremsbacken rutscht.

18. Achte darauf, dass die Zughüllen korrekt in den Zuganschlägen sitzen, die am Unterrohr angebracht sind.

19. Jetzt kannst Du die Sattelstütze montieren. Fette die Stütze etwas ein, wenn sowohl Sattelstütze als auch Rahmen aus Aluminium sind, außer bei versenkbaren Sattelstützen wie die Rock Shox Reverb. ACHTUNG: Benutze ausschließlich Friktionspaste und niemals Fett bei Rock Shox Reverb Sattelstützen! Trage dazu vor der Montage etwas Friktionspaste auf die Innenseite des Sattelrohrs und auf die Kontaktfläche der Sattelstütze auf.

ACHTUNG: Überschreite auf keinen Fall die maximale Auszugslänge der Stütze. Dazu ist die Sattelstütze mit einer entsprechenden Markierung versehen. Bild 10

Federelemente einstellen

20. Falls Du eine Fedrgabel mit Luftfederung hast, dann muss jetzt Luft in die Federgabel. Schraube dazu die Ventilkappe ab und die mitgelieferte Dämpferpumpe auf das Ventil. Bild 11

Den Luftdruck kannst Du später je nach Körpergewicht und persönlichem Geschmack variieren. Pumpe aber zunächst den Mittelwert von etwa sieben Bar in die Gabel. Bild 12 Schraube jetzt die Pumpe wieder ab. Wenn Du beim Abschrauben der Pumpe ein kurzes Zischen hören – keine Angst, das ist nur die Luft, die aus dem Schlauch der Pumpe entweicht. Pumpe auch den Dämpfer auf, falls Du einen Dämpfer mit Luftfederung hast. Du kannst die Luftkammer zunächst mit rund acht Bar befüllen. Vor der ersten Fahrt solltest Du die Federelemente auf Deine Bedürfnisse einstellen. Genaue Anleitungen dazu findest Du in den Herstelleranleitungen oder hier im Tech Support Center.

21. Montiere jetzt die Pedale (nicht im Lieferumfang) mit etwas Fett. Dazu brauchst Du einen 15er Maulschlüssel oder einen speziellen Pedalschlüssel. Du kannst auch je nach Hersteller auch einen 6mm oder 8mm Inbus benutzen. Bild 13 Achtung: Achte auf die Drehrichtung der Gewinde!

22. Überprüfe den Reifenluftdruck. Du orientierst dich dabei am empfohlenen Luftdruck. Dieser Richtwert ist auf der Reifenflanke aufgedruckt. Du pumpst gegebenenfalls nach.

23. Falls Dein Bike ein Shimano Shadow Plus Schaltwerk besitzt, lege den kleinen Hebel am Schaltwerk auf "On" um. das erhöht die Kettenspannung und reduziert somit Kettenschlagen.

Vedeoanleitung Feineinstellung Mountainbike:


Achte bei allen Schraubverbindungen auf das korrekte Drehmoment. Du findest die Angaben dazu auf den Bauteilen, in der Bedienungsanleitung oder hier im Support Center. Bei Fahrrädern mit Stahlfedergabel ist zum Transport die Gabel mit einem Spanngurt zusammengedrückt. Dieser Spanngurt darf nur zu Transportzwecken verwendet werden.


Canyon unternimmt große Anstrengungen, die Qualität und die Richtigkeit aller Angaben in diesem Tech Support Center sicherzustellen. Alle Arbeiten, die Du an Deinem Bike durchführst sind auf eigene Gefahr. Im Zweifelsfall solltest Du Dein Bike zu Canyon schicken oder zu einem anderen Fachmann bringen.
Canyon übernimmt keine Gewähr oder Haftung für die Inhalte in diesem Tech Support Center.

Bild 1: Das korrekte Drehmoment ist auf dem Vorbau aufgedruckt

Bild 1: Das korrekte Drehmoment ist auf dem Vorbau aufgedruckt

Bild 2: Ziehe die Vorbauschrauben kreuzweise gleichmäßig an

Bild 2: Ziehe die Vorbauschrauben kreuzweise gleichmäßig an

Bild 3: Die Schlitze zwischen Vorbau und Frontplatte sollten oben und unten gleich groß sein

Bild 3: Die Schlitze zwischen Vorbau und Frontplatte sollten oben und unten gleich groß sein

Bild 4: Ziehe die Bremssicherung heraus

Bild 4: Ziehe die Bremssicherung heraus

Bild 5: Ziehe die Kunststoff-Schutzkappen aus der Achse

Bild 5: Ziehe die Kunststoff-Schutzkappen aus der Achse

Bild 6: So montierst Du die Schnellspanner

Bild 6: So montierst Du die Schnellspanner

Bild 7: Achte auf die richtige Stellung der Federn

Bild 7: Achte auf die richtige Stellung der Federn

Bild 8: Demontiere das Holzbrettchen

Bild 8: Demontiere das Holzbrettchen

Bild 9: Ziehe den Schaltwerkkäfig nach hinten, um das Hinterrad zu montieren

Bild 9: Ziehe den Schaltwerkkäfig nach hinten, um das Hinterrad zu montieren

Bild 10: Achte auf die maximale Auszugslänge wenn Du die Sattelstütze montierst

Bild 10: Achte auf die maximale Auszugslänge wenn Du die Sattelstütze montierst

Bild 11: Schraube die Ventilkappe von der Gabelbkrone ab

Bild 11: Schraube die Ventilkappe von der Gabelbkrone ab

Bild 12: Pumpe die Gabel vorläufig auf 100 PSI auf

Bild 12: Pumpe die Gabel vorläufig auf 100 PSI auf

Bild 13: Montiere zum Schluss die Pedale

Bild 13: Montiere zum Schluss die Pedale

Hat Dir das weitergeholfen?JaNein

Pure Cycling.