Leider liefern wir nicht in Dein Land.

SERVICE CHAT SPRICH DIREKT MIT DENEN, DIE DEIN BIKE BAUEN:

VIELEN DANK FÜR DEIN INTERESSE! IM MOMENT IST UNSER CHAT NICHT VERFÜGBAR. BITTE VERSUCH ES ZU EINEM SPÄTEREN ZEITPUNKT ERNEUT.

Wir sind am Montag wieder ab 8 Uhr erreichbar. Schreib uns eine e-Mail.
Schwierigkeitsgrad: mittel
In dieser Kategorie findest Du Workshops für den interessierten Schrauber. Es ist handwerkliches Geschick erforderlich, erste Erfahrungen mit Servicearbeiten am Fahrrad sollten vorhanden sein. Bei diesen Arbeiten benötigst Du unter Umständen spezielles Fahrradwerkzeug, das nicht in jedem Werkzeugkoffer zu finden ist.
Werkzeuge: Ähnliche Themen: Artikel drucken

Kontrolle und Nachstellen des Lenkungslagers

Die Gabel, der Vorbau, der Lenker und das Vorderrad sind mit dem Lenkungslager, auch Steuersatz genannt, im Rahmen drehbar gelagert. Dieser Lenkbereich muss sich leicht drehen lassen. Die stoßartigen Schläge durch wellige Fahrbahnen belasten das Lenkungslager. Dadurch kann es vorkommen, dass es sich lockert und verstellt. Der Steuersatz darf kein Spiel haben, sonst können Lager oder Gabel beschädigt werden

Lagerspiel prüfen

1. Überprüfe das Spiel, indem Du die Finger um die obere Lenkungslagerschale und oberen Teil der Gabel legst. Bild 1

2. Ziehe mit der anderen Hand die Vorderradbremse und schiebe Dein Canyon kräftig vor und zurück.

3. Wenn das Lager Spiel hat, verschiebt sich der obere Abschlussdeckel gegenüber dem Steuerrohr.

4. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Vorderrad etwas vom Boden zu heben und fallen zu lassen. Wenn das Lager Spiel hat, ist in diesem Bereich ein Klappern zu hören.

5. Um die Leichtgängigkeit des Lagers zu prüfen, musst Du mit einer Hand den Rahmen hochheben, bis das Vorderrad keinen Bodenkontakt mehr hat. Bewege den Lenker von links nach rechts. Das Vorderrad muss sich sehr leichtgängig und ohne Einrasten von ganz links nach ganz rechts schwenken lassen. Wenn der Lenker leicht angetippt wird, muss sich das Rad selbsttätig aus der Mittelstellung herausdrehen.

„AHEADSET”-Lenkungslager einstellen

Bei diesem System klemmt ein Spreiz-Konus im Inneren des Gabelschafts den Schaft gegen das Lenkrohr. Dazwischen liegen die Lenkungslager. Drückt der Konus den Gabelschaft zu stark, lässt sich die Gabel nur schwer verdrehen. Ist der Druck zu schwach, wackelt der Gabelschaft im Lenkrohr hin und her. Mithilfe der Einstellschraube auf dem Lenkkopfdeckel kannst Du die Spreizung des Konus justieren und damit das Lagerspiel einstellen.

Gehe beim Einstellen vor wie folgt:

1. Öffne die Klemmschrauben am Vorbau, die sich seitlich oder hinten am Vorbau befinden. Bild 2

2. Ziehe mit Gefühl die oben versenkt liegende Einstellschraube mit einem Innensechskantschlüssel etwas nach. Bild 3

3. Richte den Vorbau wieder aus, damit der Lenker bei Geradeausfahrt nicht schräg steht.

4. Ziehe die seitlichen Vorbau-Klemmschrauben mit dem korrekten Drehmoment wieder an.

5. Führe die nebenstehend beschriebene Spielkontrolle durch. Auch hier darf das Lager nicht zu stramm justiert werden. Stelle dich zur Kontrolle vor Dein Canyon und klemme das Vorderrad zwischen Deine Knie. Fasse den Lenker und versuche, ihn gegenüber dem Vorderrad zu verdrehen. Ziehe die Vorbauschrauben etwas nach, wenn sich der Lenker verdrehen lässt.

i-Lock-Lenkungslager einstellen

Dieses System zeichnet sich dadurch aus, dass keine Kralle innen im Gabelschaft steckt. Das spart Gewicht und schont den empfindlichen Gabelschaft.

1. Löse die Madenschraube (2er Inbus, ab Baujahr 2011 Torx T6) der i-lock-Klemmung. Löse danach die Klemmschrauben am Vorbau. Bild 2

2. Drücke den Vorbau nach unten. Richte jetzt den Lenker aus. Peile dabei von hinten über Vorbau und Vorderrad. Ziehe die Vorbauschrauben mit dem angegebenen Drehmoment wieder an. Nun musst Du nur noch die i-lock-Madenschraube festziehen. Bild 4 Und zwar so lange, bis leichter Widerstand spürbar ist. So wird das Lagerspiel reduziert. Kontrolliere danach erneut das Lagerspiel.

3. Wenn der Steuersatz richtig eingestellt ist, dann wird ein kleiner Spalt zwischen den i-lock-Schalen sichtbar. Bild 5 Wenn Du die Madenschraube am I-Lock eindrehst, wird die obere Lagerschale des I-Lock Steuersatzes nach oben und die untere Schale nach unten gedrückt. Dabei reduziert sich das Lagerspiel. Da die Lagerschalen auseinandergedrückt werden, entsteht dabei ein Spalt zwischen den Lagerschalen.


Der Steuersatz darf kein Spiel haben, sonst können Lager Gabel beschädigt werden. Überprüfe daher regelmäßig das Lagerspiel. Achte bei allen Schraubverbindungen auf das korrekte Drehmoment. Du findest die Angaben dazu auf den Bauteilen, in der Bedienungsanleitung oder hier im Tech Support Center.


Canyon unternimmt große Anstrengungen, die Qualität und die Richtigkeit aller Angaben in diesem Tech Support Center sicherzustellen. Alle Arbeiten, die Du an Deinem Bike durchführst sind auf eigene Gefahr. Im Zweifelsfall solltest Du Dein Bike zu Canyon schicken oder zu einem anderen Fachmann bringen.
Canyon übernimmt keine Gewähr oder Haftung für die Inhalte in diesem Tech Support Center.

Bild 1: Prüfe zuerst, ob der Steuersatz Spiel hat

Bild 1: Prüfe zuerst, ob der Steuersatz Spiel hat

Bild 2: Löse die hinteren Vorbauschrauben

Bild 2: Löse die hinteren Vorbauschrauben

Bild 3: So stellst Du das Steuersatzspiel ein

Bild 3: So stellst Du das Steuersatzspiel ein

Bild 4: So stellst Du den i-Lock Steuersatz ein

Bild 4: So stellst Du den i-Lock Steuersatz ein

Bild 5: Ist der i-Lock Steuersatzrichtig eingestellt, wird ein kleiner Spalt sichtbar

Bild 5: Ist der i-Lock Steuersatzrichtig eingestellt, wird ein kleiner Spalt sichtbar

Hat Dir das weitergeholfen?janein

Pure Cycling.