Image

Zieleinfahrt eines Siegers. Kristian Hynek! Foto: Christophe Tattu

08.10.2014, CANYON Canyon Lux CF schnellstes rad im UCI World Series-Marathon

Kristian Hynek gewinnt in Ornans

Kristian Hynek aus dem Topeak-Ergon Racing Team gewinnt den UCI World Series-Marathon auf seinem Canyon Lux CF. Robert Mennen wird Achter und Alban Lakata belegt den elften Platz.

Zum Ende der Saison gibt das Topeak-Ergon Racing Team noch einmal richtig Gas — allen voran Kristian Hynek, der am Wochenende das prestigeträchtige UCI Marathon World Series-Rennen „Extreme sur Loue” in Ornans/Frankreich gewinnen konnte. In einem weltklasse besetzten Teilnehmerfeld fuhr der 34-jährige Tscheche auf seinem Canyon-Fully ein grandioses Rennen mit einer extrem schnellen Siegerzeit von gerade mal 3:47:34 Stunden auf die 84 Kilometer. Robert Mennen (29) wurde Achter und Alban Lakata (35) landete nach einem technischen Defekt auf dem elften Rang.

Für Kristian war dieser Sieg eine Genugtuung: „Ich freue mich wirklich über diesen Erfolg, zumal das Rennen extrem hochklassig besetzt war, schon fast wie bei einer Marathon-Weltmeisterschaft.” Kein Wunder, denn gleichzeitig wurde hier auch der Französische Marathon-Meister ermittelt.

Das Rennen verlief ganz nach den Vorstellungen des 34-jährigen Cape Epic-Siegers aus Prag, der schon in den letzten Wochen angedeutet hatte, in welch blendender Verfassung er sich derzeit befindet. „Ich konnte mich sofort an die Spitze des Feldes setzen und das Tempo bestimmen. Ab Kilometer 35 gelang es Hector Paez und mir eine Lücke zu reißen. Rund sieben Kilometer vor dem Ziel habe ich dann attackiert und das Rennen nach Hause gefahren.”

Der Kurs in Ornans ist sehr anspruchsvoll, sowohl körperlich als auch technisch. Daher ist nicht nur eine hervorragende Form, sondern auch das richtige Material von großer Bedeutung. „Meine Entscheidung für das 29er Canyon-Fully war genau richtig”, so der Marathon-Europameister von 2012. „Besonders in den technischen Abfahrten sowie auf den Fels- und Wurzelpassagen, hat sich mein Lux CF wieder mal bestens bewährt.”

Bereits am kommenden Freitag steht das fulminante Saison-Finale beim Roc d’Azur in Fréjus, ebenfalls Frankreich an. Kristian ist, genau wie Alban, Robert und Sally mit von der Partie und will auf jeden Fall wieder mit um den Sieg fahren: „Mal sehen, was geht. Ich bin im Moment extrem gut drauf, aber das Starterfeld wird ähnlich stark sein wie hier in Ornans.” Wir sind gespannt und wünschen allen Topeak-Ergon-Athleten schon mal viel Glück…