Image

Darren Berrecloth hucking himself off of a cliff // Photo: © Christoph Laue

11.10.2016, CANYON CFFT bei Red Bull Rampage

Legende oder Newcomer – alles harte Jungs

In den letzten 15 Jahren wurde an den südwestlichen Hängen von Virgin in Utah die Zukunft des Mountainbikens kontinuierlich geformt und neu definiert. Mit seinen todesverachtenden Drops, irrsinnig Gaps und Magen verdrehenden Linien hat Red Bull Rampage die Mountainbike-Szene weiterentwickelt und brachte die Disziplin »Freeride« ins Rampenlicht. Ob Kelly McGarry’s »Backflip« über das legendäre Canyon-Gap, Cam Zink’s »360 Drop« oder Lacondeguy’s Gewinner Linie, GoPro Clips der Szenen haben eine solche riesige Aufmerksamkeit bekommen, dass wahrscheinlich sogar deine Mutter die Videos auf Facebook gesehen hat. Die Legenden und Helden des Sports wurden in diesem Wüstensand geformt.

Aber dies war nicht immer so. Für die erste Freeride Generation, die Pioniere des Sports, war es genug die großen Drops überhaupt zu schaffen und in einem Stück den Berg herunter zu kommen. Jetzt werden die Tricks jedes Jahr krasser und die neue Fahrer Generation erweitert die Grenzen des Machbaren.

Nirgendwo sieht man dies besser als beim Canyon Factory Freeride Team. Der aus British Columbia stammende Darren Berrecloth platze mit einem dritten Platz bei der Rampage 2002 in die Szene. Er kommt ursprünglich vom BMX und zeigte einen der ersten Tricks beim Rampage überhaupt, einen »Superman-Seatgrab«, und prägte damit die Richtung von Freeride. 14 Jahre, unzählige Wettbewerbe und Filme später, kehrt "The Claw" dieses Jahr auf seinem Canyon Sender zur Rampage zurück, um zusammen mit der neuen Fahrer-Generation das Level erneut zu pushen.

Thomas Genon wird mit dabei sein. Zum Zeitpunkt des ersten Rampage Lauf von Darren gerade einmal 9 Jahre alt, ist der Belgier ein neuer Stern am Rampage Himmel. Aus einem Land ohne Hügel stammend, fand "Le Frite" seinen Weg in die großen Berge über Dirtjump und BMX. Er eroberte 2012 die Mountainbike-Welt im Sturm und gewann mit nur 18 Jahre den Red Bull Joyride. 2015 platzierte er sich bei der Rampage auf dem 5. Platz und verteidigte somit den Gesamttitel der Freeride Mountain Bike World Tour. In diesem Jahr ist das Ziel bei Rampage einfach: Gewinnen!

Am Freitag werden "The Claw" und "Le Frite" als Teamkollegen starten, getrennt durch eine ganze Generation, doch vereint durch ihre Leidenschaft den Sport ein Level weiter zu bringen.

Viel Glück da draußen.