Image

(c) TDWsport.com

03.03.2017, PROSPORTS Erste WorldTour-Rennen in Europa

Movistar Team startet Mission Titelverteidigung

Es geht wieder los! Bei den ersten Mehretappenrennen der WorldTour-Serie auf europäischem Boden treffen sich die Topathleten des Radsports zum ersten Kräftemessen. In Frankreich und Italien startet das spanische Team den erneuten Angriff auf den Sieg im WorldTour-Ranking.

Dreimal in Folge gewann das Movistar Team das Team Ranking der UCI WorldTour. Und auch 2017 werden die Spanier alles daran setzen, sich die Krone der besten Mannschaft aufzusetzen. Die Basis für die Wiederholung dieses Erfolgs legte die Mannschaft bereits im Februar. Gleich sechs Siege holten Nairo Quintana, Alejandro Valverde und Jonathan Castroviejo, darunter der Gesamtsieg bei der Volta a la Comunitat Valenciana (Quintana) sowie der Gesamtsieg der Ruta Del Sol, der gleichzeitig Valverdes 100. Sieg als Profi markierte.

Später im Jahr stehen die Zeichen beim Movistar Team auf Pink und Gelb. Nach seinem Sieg beim Giro d'Italia 2014 und drei Podiumsplätzen in den letzten vier Jahren bei der Tour de France peilt Quintana in diesem Jahr das Double aus Giro und Tour an. "Den Giro zu fahren, ist eine Herzensentscheidung. Ich hab 2015 gewonnen und sehe es als meine Pflicht an, bei der 100. Austragung in diesem Jahr an den Start zu gehen. Und mit der Tour de France habe ich ohnehin noch eine Rechnung offen", sagt Quintana. 

PAVÈS, KASSEIEN, HELLINGE: DEIN CANYON GUIDE FÜR DIE KLASSIKER

Valverde nach Frankreich – Quintana nach Italien

Anders als im vergangenen Jahr führt Valverde das Movistar Team 2017 bei Paris-Nizza an. Nach seinem herausragenden Start in die Saison forciert der 36-Jährige weiter seinen Formaufbau für sein erstes Highlight der Saison: das Ardennen-Triple um Amstel Gold Race, Fléche Wallonne und Lüttich-Bastogne-Lüttich.

Bei Tirreno-Adriatico, das am 8. März drei Tage nach Paris-Nizza startet, tritt das Movistar Team mit Quintana als Speerspitze an. Der Kolumbianer hat gute Erinnerungen an das Rennen zwischen den Meeren: 2015 legte Nairo auf der spektakulären Etappe zum Terminillo den Grundstein für seinen späteren Gesamtsieg. Unterstützung erhält der Vuelta-Sieger u.a. von Castroviejo, Dani Moreno und Neuzugang Daniele Bennati.

Movistar Team vertraut weiter auf Canyon Räder

In Frankreich und Italien sowie in allen weiteren Rennen der anschließenden Saison hat das Movistar Team wieder Topmaterial im Gepäck.

Die Profis haben die Wahl zwischen unseren beiden Topmodellen Ultimate CF SLX und Aeroad CF SLX. Die Zeitfahren bestreiten Quintana, Valverde und Co. auf unserem Speedmax. Alle Räder sind ausgestattet mit der Campagnolo Super Record EPS Schaltgruppe sowie Campagnolo Bora Ultra 2 Laufrädern.

PROFISPORT BEI CANYON