Image

Das Tour de France Peloton aus der Luft.

18.10.2017, CANYON Die ultimative Erfahrung

Tour de France hautnah

VIP-Zugang zum Fahrerlager, ein Blick hinter die Kulissen im Katusha-Alpecin-Bus und ein kleiner Plausch mit Nairo Quintana. Im Juli hatte ein glücklicher Canyon Fan die Möglichkeit, die Stars hautnah zu erleben und eine ultimative Tour de France-Erfahrung zu machen.

Kein Stadion. Keine Tickets. Keine Zugangsbeschränkungen. Ein Radrennen nutzt die frei zugängliche Landschaft als Arena und jeder kann zuschauen. Wie stellt man das am besten an? Wo ist die aussichtsreichste Position, wo die beste Sicht? Vielleicht am Straßenrand in einer Steigung, wo die Fahrer mit relativ geringer Geschwindigkeit vorbeifahren und die Spannung meist am höchsten? Oder im Helikopter, hoch oben in der Luft, von wo der Tour-Tross aus Fahrern, Begleitwagen und Motorrädern aussieht wie ein bunter Bummelzug?

In diesem Jahr gaben wir einem glücklichen Canyon Fan die Chance, all dies an einem einzigen Tag zu erleben und die ultimative Erfahrung bei einem Radrennen zu machen. Die 15. Etappe der diesjährigen Tour de France führte über einen zermürbenden Parcours durch das beeindruckende Zentralmassiv in Südfrankreich. Egal ob vom Straßenrand, aus dem Heli oder im Begleitwagen: Der 23-jährige Niederländer Tommy Vogels war der glückliche Gewinner unserer Aktion und erlebte einen Tag voller Spektakel beim größten Radrennen der Welt.

Schau dir Tommys Erlebnisse in der Bildergalerie an.