Image

Movistar Team take the Team's Classification at the 2018 Tour de France.

30.07.2018, CANYON MOVISTAR TEAM und CANYON

The Winning Team

Das Rennen ist gelaufen. Die Gewinner wurden gekrönt. Das Maillot Jaune hat ein neues Zuhause für das nächste Jahr gefunden. Alles, was bleibt, ist über eine der spannendsten Touren des Jahrzehnts zu reflektieren.

Abseits des Kampfes um Gelb waren die kleinen Rennen und Siege im Mittelfeld des Pelotons mindestens genauso hart. Das Movistar Team schaffte es dabei ständig in der Offensive zu bleiben und erkämpfte sich den Sieg der Teamklassifikation und das Podium in Paris. Insbesondere wenn das Peloton auf Berge traf war das spanische Team in den blauen Trikots ganz vorne mit dabei.

 Auch wenn der ultimative Preis in diesem Jahr dem Movistar Team entgangen sein mag war ihr unerbittlicher Kampfeswille während den drei Wochen der Tour ungebrochen. Selbst auf der letzten Bergetappe in den Pyrenäen schaffte es Mikel Landa ganz vorne mitzuspielen und war ein tolles Gegenbeispiel zu den Vorwürfen mancher Fans, dass im modernen Radsport zu wenig attackiert würde.

 Neben dem Gewinn der Teamwertung kann das Movistar Team außerdem mit Stolz auf Nairo Quintanas starke Kletterleistung zurückblicken, die dem Kolumbianer den Sieg der 17. Etappe sowie einen Platz in der Top-10 einbrachte.

 Der Fokus liegt nun auf der letzten Grand Tour, La Vuelta a España, wo sich in der Vergangenheit der Heimvorteil des spanischen Teams bewährt hat.

 HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN DAS MOVISTAR TEAM FÜR DIE TOLLE LEISTUNG BEI DER TOUR DE FRANCE 2018.