Bild 1:Setze Kettenpeitsche und den Kassettenabnehmer an

Bild 1:Setze Kettenpeitsche und den Kassettenabnehmer an

Bild 2: Löse die Verschraubung

Bild 2: Löse die Verschraubung

Bild 3: Beim der Montage des neuen Ritzels benötigst Du die Kettenpeitsche nicht mehr

Bild 3: Beim der Montage des neuen Ritzels benötigst Du die Kettenpeitsche nicht mehr

Ob zum Reinigen, zum Abnehmen der Speichenschutzscheibe oder für Wartungsarbeiten – irgendwann muss die Kassette runter. Das ist ganz einfach, allerdings braucht man dazu Spezialwerkzeug.

1. Baue das Hinterrad aus dem Rahmen und entferne den Schnellspanner aus der Nabe. Stecke jetzt den Kassettenabzieher in die Achse. Die Kettenpeitsche dient zum Gegenhalten, damit sich der Freilauf beim Aufschrauben nicht mit dreht. Sie wird am größten- oder zweitgrößten Ritzel angesetzt. Bild 1

2. Setze jetzt den Maulschlüssel am Kassettenabzieher an und drehe den Abschlussring auf. Gleichzeitig hältst Du mit der Kettenpeitsche dagegen. Bild 2 Jetzt kannst Du die Kassette vom Freilauf abnehmen.

3. Zur erneuten Montage der Kassette brauchst Du die Kettenpeitsche nicht mehr. Einfach die Kassette auf den leicht gefetteten Freilauf aufsetzen und den Abschlussring in das Gewinde im Freilauf eindrehen (Vorsicht, nicht verkanten!). Jetzt ziehst Du ihn mit Kassettenabzieher und Maulschlüssel fest (mit Drehmomentschlüssel 40 Nm). Bild 3