Shape Your Ride

Strive CF
Shapeshifter

Ein perfektes Enduro müsste nach unserer Vorstellung die Klettereigenschaften eines XC Bikes mit den Eigenschaften eines Downhillers bergab vereinen. Dieser Herausforderung wollten wir uns stellen. Nach drei Jahren Entwicklung - unzähligen Tests im Labor, auf Trails und Rennstrecken - präsentieren wir hier unsere Lösung: den Shapeshifter. Erfahre alles über die von Canyon entwickelte Technologie und überzeuge Dich selbst.

Shape Your Ride
Strive Frame

Die Herausforderung

Die Anforderungen an ein Mountainbike durch stark wechselnde Bedingungen im Gelände sind enorm. Die Lastverteilung auf dem Bike variiert entsprechend stark. Bergauf lasten bis zu 100 % des Körpergewichts auf dem Hinterrad, in ebenem Terrain ca. 70 %, während die Last beim Downhill mit bis zu 100 % auf dem Vorderrad liegen kann. Folglich justiert man das Dämpfersetup für Uphillpassagen mit wenig SAG, reduziertem straffen Federweg, sowie steilem Sitz- und Lenkwinkel. Für Downhillpassagen würde man SAG und Federweg erhöhen und flache Lenkwinkel sowie eine tiefe Position im Bike bevorzugen. Demzufolge ist ein Enduro, dass beide Fahrzustände ideal abbilden muss immer ein Kompromiss, mit dem wir uns nicht zufrieden geben wollen.

Die Lösung

Der Shapeshifter kann beides. Das System besteht aus einer Remote am Lenker und einer patentierten Dämpfer Anlenkung. Durch die Veränderung der Anlenkung des Hinterbau Dämpfers und somit der Hinterbau-Kinematik mit einem Hebeldruck während der Fahrt werden zwei grundsätzlich verschiedene Geometrien, Kennlinien und Federwege realisiert, ohne dass hierzu ein spezieller Dämpfer notwendig wäre.

So stellst du Deinen
Shapeshifter optimal ein
Shifting to DH Mode

Shifting to DH Mode

Der Fahrer hält den Remote gedrückt. Durch eine Gleichgewichtsverlagerung nach hinten und einen leichten Impuls, bewegt der Fahrer das System mühelos in eine Abfahrtsposition. Das Bike verwandelt sich förmlich in ein Mini DH Bike.

Shifting to XC Mode

Shifting to XC Mode

Die im System somit gespeicherte Energie wird wieder frei, sobald der Fahrer wieder den Remote betätigt während er sein Gewicht leicht nach vorne verlagert. Das System hilft dem Fahrer wieder eine höhere Position einzunehmen und Bike ist sofort bereit für Sprinteinlagen, welliges und ansteigendes Gelände.

1,5° im Lenkwinkel
1,5° im Sitzwinkel
19 mm in der Trelagerhöhe

Schematic Presentation
Die Geometrie verändert sich vom DH Mode zum XC Mode
Anpassung der Kennlinien und Federwege

Das höhere Tretlager im XC Mode bietet mehr Bodenfreiheit bei Wurzeln, Stufen und Steinen auf dem Trail. Der steilere Lenkwinkel begünstigt das Lenkverhalten bei langsamen Bergaufpassagen. Der steilere Sitzwinkel sorgt für eine optimale Kraftübertragung und mehr Gewicht auf dem Vorderrad gegen ein Ansteigen desselben.
Das niedrigere Tretlager, sowie der flache Sitz- und Lenkwinkel im DH Modus bewirken einen tiefen Schwerpunkt, eine optimale Radlastverteilung und mehr Spurstabilität – d.h. mehr Kontrolle in schnellen Passagen und weniger Überschlaggefühle in steilen Abschnitten.

Die Geometrieänderung ist dabei eine Kombination aus reiner Geometrieverstellung über den Shapeshifter und sich anpassendem SAG aufgrund des sich ändernden Übersetzungsverhältnisses.
Dieser variiert zwischen 25-30% im DH Modus, bei 160mm Federweg für harte Downhillpassagen, und ca. 15% bei 130mm im XC Mode. Dadurch sitzt der Fahrer bergauf weniger tief im Federweg und Fahrwerkswippen wird durch das bessere Anti Squat Verhalten unterdrückt. Der Hinterbau bleibt jedoch voll aktiv für maximale Traktion bergauf.

Current force characteristics
Schematic Presentation