Aluminium Rennräder

Aluminium Rennräder

Ob Einsteiger oder langjähriger Rennradenthusiast − ein Alu-Rennrad ist die richtige Wahl. Das leichte Metall trägt dich bei hoher Geschwindigkeit über die Straßen. Du kannst dich ganz auf dein Rennrad verlassen.

  • 7 Artikel
    • Farbe: Olympic Blue
    Alex Rims CRD30 / Shimano TX505, Shimano DEORE XT M8100
    919 €
    1.099 €
    Du sparst 180 €
    oder ab 153,17 €/Monat
    • Farbe: Cold Cactus
    • Farbe: New Stealth
    Shimano 105 R7100 12s, DT Swiss Endurance LN
    1.549 €
    oder ab 258,17 €/Monat
    • Farbe: Cold Cactus
    • Farbe: New Stealth
    Shimano Tiagra 4700 GS, DT Swiss Endurance LN
    1.299 €
    oder ab 216,50 €/Monat
    • Farbe: Stealth
    • Farbe: True Blue
    • Farbe: Cold Cactus
    Shimano 105 R7000 GS, Fulcrum Racing 900 DB
    1.399 €
    oder ab 233,17 €/Monat
    • Farbe: Stealth
    • Farbe: True Blue
    • Farbe: Cold Cactus
    Shimano 105 R7000 GS, Fulcrum Racing 900
    1.199 €
    oder ab 199,83 €/Monat
    • Farbe: Shadow Grey
    Alexrims CRD30 | Shimano MT410 12-fach Nabe, Shimano DEORE XT M8100
    1.399 €
    oder ab 233,17 €/Monat
    • Farbe: Light Grey
    Alex Rims CRD30 / Shimano TX505, Shimano Deore M5100 11s
    949 €
    oder ab 158,17 €/Monat

Ähnliche Stories

07 Jun. 2021
Welche Art von Rennrad brauchst du? Wir geben dir Tipps zu Schaltgruppen und Geometrie bis hin zu unverzichtbaren Accessoires, die du unterwegs benötigst.
15 Jul. 2022
Erfahre hier, welches Rennrad zu welchem Fahrertyp passt und worauf du beim Rennradkauf achten solltest.
15 Jun. 2022
Wer als Einsteiger ein gutes Rennrad sucht, fühlt sich schnell überfordert von den unterschiedlichen Radtypen, Komponenten, Übersetzungen und Geometrien.
02 Nov. 2020
Das Gravel Bike ist das Arbeitstier unter den modernen Fahrrädern. Rennräder hingegen sind mit ihren schnittigen, grazilen, aerodynamischen Profilen einzig und allein für maximale Geschwindigkeit auf der Straße ausgelegt. Auch wenn die beiden Radtypen ähnlich aussehen, unterscheiden sie sich deutlich. Mit einem Gravel Bike kannst du dort weiterfahren, wo ein Rennrad aufgeben muss. Doch diese Vielseitigkeit hat ihren Preis: Mit der puren Geschwindigkeit und Performance eines agilen Rennrads kann auf der Straße kein anderes Rad mithalten.
07 Okt. 2020
Aero-Rennräder: An ihrem futuristischen Look und ihren offensichtlichen Vorteilen bei der Geschwindigkeit scheiden sich die Geister. Immer mehr Profis fahren Aero-Rennräder, warum solltest du es also nicht tun?
01 Jul. 2022
Eine Alpenüberquerung mit dem Rennrad ist für viele Fahrer der Jahreshöhepunkt – und für manche ein bisher unerreichtes Ziel.
21 Aug. 2021
Gravel Bike und Cyclocross erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Aber wo genau liegen eigentlich die Unterschiede? Eine Orientierungshilfe.
12 Feb. 2021
Geringes Gewicht, hohe Leistung und einfache Bedienung: ein E-Rennrad der neuesten Generation überzeugt durch besseres Handling und größere Reichweite und eignet sich hervorragend für Einsteiger und versierte Fahrer.
28 Jun. 2022
Der Luftdruck hat neben anderen Faktoren einen entscheidenden Anteil daran, wie schnell, sicher und komfortabel du mit deinem Rennrad fährst.
17 Nov. 2020
Drei Disziplinen bei einem Event, das ist genauso aufregend wie anspruchsvoll – doch mit etwas Hilfe von den Experten bist du auf dem richtigen Weg zu neuen persönlichen Bestzeiten, längeren Distanzen und vielleicht sogar eines Tages einem Ironman.

Auf einen Blick: Für wen sich ein Alu-Rennrad eignet

Während Rennräder früher aus Stahl gefertigt wurden, sind die meisten Bikes heute aus Aluminium oder Carbon. Das Alu-Rennrad eignet sich zum sportlichen Fahren und ist eine preiswerte Alternative zum Rennrad aus Carbon. Es ist perfekt für Einsteiger, die sich ihr erstes Rennrad zulegen möchten. Fortgeschrittene Hobbyfahrer, die hohe Qualität zu einem guten Preis suchen, finden ihr Glück mit einem leichten Rennrad aus Aluminium.

Aluminium und Carbon im Vergleich

Vor- und Nachteile von Aluminium

Alu-Rennräder haben ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Material ist hochwertig und zu moderaten Preisen erhältlich. Zudem ist Aluminium nahezu korrosionsfrei. Bei guter Pflege rostet ein Alu-Rahmen nicht. Gepaart mit seiner Strapazierfähigkeit, ist Aluminium ein zuverlässiges und langlebiges Material.

Verglichen mit Carbon ist Aluminium schwerer, im Vergleich zu Stahl leichter. Alu-Rennräder sind nicht schwerfällig und weisen eine geringere Steifigkeit als Carbon auf. Dies kann − je nach Fahrweise − ein Vor- oder Nachteil sein.

Vor- und Nachteile von Carbon

Carbon ist flexibel formbar und bietet den Rahmenkonstrukteuren den Freiraum, das Fahrrad bis zum letzten Millimeter zu optimieren. Da Carbon sehr leicht ist, sind aerodynamische Rennräder häufig aus diesem Material. Carbon-Rennräder sind bei Profis Standard.

Der für die meisten Hobbyfahrer entscheidende Nachteil ist der hohe Preis. Da sie in der Herstellung komplexer sind, gelten Carbon-Rennräder als Highend-Lösung. Die hohe Steifigkeit macht Carbon zu einem relativ empfindlichen Material. Ist ein Carbon-Rahmen beschädigt, solltest du ihn entsorgen, da er unter Umständen brechen kann.

Welches Material das richtige für dich ist

 

Welches Material für dein Rennrad geeignet ist, kommt auf deine Ansprüche und Ziele an. Möchtest du Höchstgeschwindigkeiten auf Asphalt erreichen oder ambitioniert Wettkämpfe bestreiten? Dann ist Carbon die richtige Wahl. Bei Anstiegen ist der leichte Rahmen vorteilhaft. In der Ebene profitierst du von den aerodynamischen Rohrformen und der optimalen Steifigkeit. Deshalb kommen im Leistungssport überwiegend Räder aus Carbon zum Einsatz.

Betreibst du Radsport als Hobby und suchst ein solides, leichtes und preiswertes Bike, bist du mit einem Alu-Rennrad gut beraten. Es bietet dir ein dynamisches Fahrgefühl, das für Rennräder typisch ist. Dabei bleibt es erschwinglich und stabil.

Wer von einem Elektrorennrad profitiert

Ein E-Rennrad eignet sich für Einsteiger und Sportler, die gemeinsam mit fortgeschrittenen Fahrern trainieren wollen, ohne diese auszubremsen. Genesende Menschen schaffen mit dem zusätzlichen Antrieb den Wiedereinstieg in den Sport. Letztlich profitiert jeder, der das Radfahren mühelos genießen möchte und Lust auf hohe Geschwindigkeiten hat.

Das Endurace von Canyon

Entwickler haben Aero Bikes, Race Bikes und Triathlonräder zur maximalen Leistungsentfaltung im Wettkampf designt. Endurance-Rennräder eignen sich für lange Radtouren: Die Geometrie zielt nicht allein auf Aerodynamik, sie legt den Fokus auf eine komfortable Sitzposition. Das macht Endurance Bikes perfekt für alle, die Wert auf Ausdauer legen und einen ambitionierten Ausgleich zum Alltag suchen.

Die Endurace-Serie von Canyon bietet dir verschiedene Rennräder für Damen und Herren. Wähle aus, was du brauchst: die passende Rahmengröße, Felgen- oder Scheibenbremsen, eine hochwertige Schaltgruppe von Shimano oder SRAM. Das Endurace lässt keine Wünsche offen. Ob du ambitioniert für einen Radmarathon trainierst oder Spaß an ausgiebigen Touren hast – in beiden Fällen ist unser Endurace die beste Wahl.

Ein Alu-Rennrad online kaufen

Ein Fahrradkauf im Internet bietet viele Vorteile. Da wir ohne Zwischenhändler auskommen, können wir hohe Qualität und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Unser erstklassiger Service liefert dein neues Fahrrad direkt zu dir nach Hause liefern und steht dir bei Fragen jederzeit zur Verfügung. Verschiedene Formen der Ratenzahlung ermöglichen dir bequemes und flexibles Bezahlen.

Inhalte werden geladen
Loading animation image