07 Jun. 2021 Canyon.com

Tour de France: Wertungstrikots und ihre Bedeutungen

07 Jun. 2021 Canyon.com

Hast du dich schon mal gefragt, was das Gelbe, Grüne, Gepunktete und Weiße Trikot bei der Tour de France bedeuten? Lies weiter, um es herauszufinden.

Tour de France: Wertungstrikots und ihre Bedeutungen Trikots der Tour de France © Kramon Photo

Wenn du dir die Tour de France, das erste Mal anschaust, gibt es ein paar Dinge, die du wissen musst, damit du das größte Radrennen der Welt auch wirklich genießen kannst. Anders als bei Eintagesrennen gibt es bei den Grand Tours und anderen Etappenrennen verschiedene Wertungen innerhalb des Rennens. Der Führende jeder dieser Wertungen trägt ein spezielles Trikot – und erhält am Ende des Rennens dafür auch ein Preisgeld.

Was bedeuten die verschiedenen Wertungstrikots bei der Tour de France?

Bei der Tour de France gibt es vier Einzelwertungen:
  • Gesamtwertung
  • Bergwertung
  • Punktewertung
  • Nachwuchswertung

Darüber hinaus gibt es eine Teamwertung. Die führende Mannschaft in dieser Wertung erhält zwar kein spezielles Trikot, darf dafür aber gelbe Helme tragen.

Am Ende jeder Etappe werden die Führenden jeder Wertung mit dem jeweiligen Trikot ausgezeichnet. Der Sieger trägt am nächsten Tag das Gelbe, Gepunktete, Grüne oder Weiße Trikot. Derjenige, der die jeweilige Wertung beim Überqueren der Ziellinie in Paris gewonnen hat, wird Gesamtsieger des jeweiligen Trikots.

Was bedeutet das Gelbe Trikot bei der Tour de France?

Das Trikot des Gesamtführenden (Gelbes Trikot)

Das wohl bekannteste Trikot der Welt ist das Gelbe Trikot – oder Maillot Jaune wie es auf Französisch heißt – und es gehört dem Führenden der Gesamtwertung. Das Gelbe Trikot ist das älteste und gleichzeitig begehrteste Trikot der Frankreichrundfahrt. Die Regeln sind einfach: Der Fahrer mit der schnellsten Gesamtzeit trägt das Gelbe Trikot. Wer nach dem Zieleinlauf in Paris die schnellste Zeit hat, ist der Gesamtsieger der Tour de France.

Bisherige Gewinner des Gelben Trikots

Die Fahrer mit den meisten Tour-de-France-Siegen sind Jacques Anquetil, Eddy Merckx, Bernard Hinault und Miguel Indurain. Sie haben jeweils fünf Gesamtsiege auf ihrem Konto. Der einzige Fahrer der jüngeren Geschichte, der diesem Rekord nahekommt, ist Chris Froome (Team Sky und Ineos) mit vier Siegen. Er wird 2021 mit seinem neuen Team Israel Start-Up Nation an den Start gehen und nach zwei Jahren sein Comeback geben. Ein erneuter Sieg wäre allerdings eine Überraschung.

Was bedeutet das Gepunktete Trikot bei der Tour de France?

Das Bergtrikot (Gepunktetes Trikot)

1933 als zweite Wertung für die Fahrer eingeführt, erhält der Sieger der Bergwertung ein gepunktetes Trikot für seine Leistungen an den vielen Anstiegen der Tour de France.

Jeder markante Anstieg während des Rennens wird anhand von Faktoren wie Steigung und Länge in Kategorien von 1 (am schwierigsten) bis 4 (am wenigsten schwierig) eingeteilt. Schwierigere Anstiege bringen mehr Punkte für die Fahrer, die als erste den Gipfel erreichen.

Hors Categorie Anstiege waren historisch gesehen "nicht kategorisierte" Anstiege, aber heutzutage gelten sie als schwieriger als Anstiege der Kategorie 1. Daher werden für diese Anstiege die meisten Punkte vergeben. Bergankünfte (Etappen, die auf dem Gipfel eines Anstiegs enden) bringen die doppelte Punktzahl.

Der Fahrer mit den meisten gesammelten Punkten führt die Bergwertung an und trägt das Gepunktete Trikot, das auch Polkadot Jersey genannt wird. Wer bis zum Ziel in Paris die meisten Bergpunkte gesammelt hat, ist der Bergkönig der Tour.

Bisherige Gewinner des Gepunkteten Trikots

Richard Virenque hält mit sieben Bergtrikots immer noch den Rekord für die Anzahl der Gepunkteten Trikots. 2020 gewann Tadej Pogačar das Bergtrikot, als er sich zudem das Gelbe und das Weiße Trikot sicherte.

Der Kolumbianer Nairo Quintana gewann das Gepunktete Trikot 2013, als er noch für das Team Movistar fuhr. Damals hatte Quintana eine perfekte Strategie, um Pierre Rolland aus dem Trikot zu fahren, obwohl der Franzose an den meisten Anstiegen Punkte sammelte. Quintana wählte die Anstiege mit den meisten Punkten, darunter auch die Anstiege der Hors Categorie, und kürte sich schließlich zum Bergkönig.

Nairo Quintana | Movistar Team Nairo Quintana gewann 2013 die Bergwertung © Kramon Photo

Was bedeutet das Grüne Trikot bei der Tour de France?

Das Punktetrikot (Grünes Trikot)

Die Tour de France wird oft mit Bergen in Verbindung gebracht, da das Rennen in der Regel durch die Alpen und die Pyrenäen führt. Es gibt jedoch auch einen Wettbewerb für die Sprinter im Peloton.

Die ersten 15 Fahrer, die die Ziellinie einer Etappe überqueren, erhalten Punkte. Der erste Fahrer erhält die meisten Punkte und die folgenden 14 schrittweise weniger Punkte. Um einen Anreiz für die Sprinter zu schaffen, gibt es auf flachen Etappen mehr Punkte. Zwischensprints während Etappen, die nicht als flach eingestuft werden, bieten ebenfalls Punkte, die den Fahrern gutgeschrieben werden.

Das Maillot Vert wird an den Fahrer mit den meisten gesammelten Punkten am Ende jeder Etappe und natürlich am Ende der Tour de France vergeben.

Bisherige Gewinner des Grünen Trikots

Peter Sagan ist zum Inbegriff des Grünen Trikots geworden, nachdem er die Punktewertung bei sieben der letzten neun Ausgaben der Tour de France gewonnen hat – Rekord! Sam Bennett holte sich das Grüne Trikot bei der Tour de France 2020. Er war erst der fünfte Radsportler in der Geschichte der Tour, der auf den Champs-Élysées gewann, während er das Grüne Trikot trug. Bester Deutscher in dieser Kategorie ist Erik Zabel: Von 1996 bis 2001 sicherte er sich sechs Mal das Maillot Vert.

Was bedeutet das Weiße Trikot bei der Tour de France?

Das Trikot des besten Jungprofis (Weißes Trikot)

Die Nachwuchswertung wird auch die „Wertung des besten Jungprofis“ genannt und seit 1987 in ihrer heutigen Form ausgetragen. Der Gewinner des Weißen Trikots ist der Fahrer, der die Gesamtwertung derjenigen Fahrer anführt, die unter 26 Jahre alt sind. Der Gewinner des Weißen Trikots hat im Laufe der Geschichte des Rennens mehrmals auch das Gelbe Trikot gewonnen.

Bisherige Gewinner des Weißen Trikots

Andy Schleck und Jan Ullrich haben beide drei Mal das weiße Trikot bei der Tour de France gewonnen. Nairo Quintana gewann die Nachwuchswertung zwei Mal für das Movistar Team: einmal 2013, als er auch das Gepunktete Trikot gewann, und erneut 2015, als er Gesamtzweiter wurde.

Tadej Pogačar ist der amtierende Sieger des Weißen Trikots. Im letzten Jahr holte er sich gleichzeitig das Gelbe und das Gepunktete Trikot. Der 22-Jährige kann noch drei weitere Jahre um das Weiße Trikot kämpfen und hat somit das Potenzial, einen neuen Rekord für die meisten Weißen Trikots, die ein einzelner Fahrer gewonnen hat, aufzustellen.

Enric Mas | Movistar Team Enric Mas trug 2020 das Weiße Trikot anstatt Tadej Pogačar, der im Gelben Trikot fuhr © Kramon Photo

Tour de France Teamwertung

Es gibt nur eine Wertung, für die es kein Sondertrikot gibt, und das ist die Teamwertung. Für die Teamwertung werden die Zeiten der jeweils drei bestplatzierten Fahrer pro Mannschaft einer Etappe addiert. Sobald eine Mannschaft weniger als drei Fahrer an den Start einer Etappe bringt, wird sie automatisch aus der Wertung gestrichen, da sie nicht mehr gewertet werden kann. Um das Gesamtergebnis zu erhalten, werden die Zeiten jeder Etappe summiert.

Teams gehen nur selten mit dem ausschließlichen Ziel in die Tour, die Teamwertung zu gewinnen. Oftmals ergibt sich eine gute Platzierung aus dem Rennverlauf.

Bisherige Gewinner der Teamwertung

Das von Canyon gesponserte Movistar Team hat den Preis für das beste Team bereits fünf Mal gewonnen, zuletzt 2020. Die Mannschaft um Alejandro Valverde, Miguel Angel Lopez und Enric Mas geht also als „Titelverteidiger“ in die diesjährige Tour.

Rennräder

Alpecin-Fenix, Arkea-Samsic und das Movistar Team sind die drei Mannschaften, die bei der Tour de France 2021 auf Canyon Bikes unterwegs sein werden. Hier kannst du dir dein eigenes Rennrad zulegen.

Rennräder kaufen
Inhalte werden geladen


Wenn du dich für unseren Newsletter anmeldest, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.

Verwandte Artikel

  • (Noch) bessere Aerodynamik auf dem Rennrad

    Mit einem Aero-Rennrad verbessert sich deine Aerodynamik automatisch, aber welche Möglichkeiten gibt es noch?

    07 Okt. 2020

  • Die Wissenschaft der Geschwindigkeit

    Auf dem Weg zum neuen Aeroad war eines der ressourcenintensivsten Entwicklungsprojekte erforderlich, das Canyon jemals in Angriff genommen hat.

    08 Okt. 2020

  • Wie man längere Strecken fährt

    Längere Strecken zu fahren ist eine wahre Herausforderung, da sind vor allem Ausdauerfähigkeiten gefragt. Um längere Strecken zu meistern, braucht es Zeit, Energie und eine gute Vorbereitung. Wir haben mit zwei Canyon Athleten gesprochen, die sich bestens mit diesem Thema auskennen: Emily Chappell und James Hayden.

    01 Jun. 2021

  • 5 Gründe für ein E-Rennrad

    Geringes Gewicht, hohe Leistung und einfache Bedienung: ein E-Rennrad der neuesten Generation überzeugt durch besseres Handling und größere Reichweite und eignet sich hervorragend für Einsteiger und versierte Fahrer.

    12 Feb. 2021

Inhalte werden geladen
Viewport: 
Loading...