Strive AL 6.0 Race

in den Warenkorb
+ Verpackung u. Versand / inkl. Mwst
Ab 92,89 €*
MTL.
RATE / 48 M. FINANZIERUNG
Verfügbarkeit

Highlights

Das Strive AL 6.0 Race bietet dir das ideale Setup, um auf jedem erdenklichen Gelände schnell zu sein. Die Dämpfer-Aufgaben übernimmt RockShox mit der 160 mm Lyrik RCT3 vorne in Verbindung mit der Monarch Plus RC3 hinten. Diese Kombination garantiert pure Performance, sodass du deine SRAM Guide RS Bremsen ruhig mal offen lassen kannst und auch durch die heftigsten Trails noch flüssig durchgleitest. Dank der RockShox Reverb Sattelstütze mit ihrem 150 mm Hub (bei XS und S 125 mm) genießt du unendliche Bewegungsfreiheit selbst dann, wenn es mal etwas technischer wird.

Ausstattung

  • Steuersatz Acros | Canyon
  • Schaltauge Schaltauge Nr. 26
  • Kettenführung MRP V3 S3
  • Kettenblätter 34
  • Kette SRAM XO1 Eagle
  • Innenlager SRAM GXP
  • Pedale Auslieferung ohne
  • Rahmenhöhen XS, S, M, L, XL
  • Farbe factory enduro team | electric blue
  • Gewicht 14,1 kg
  •  
  • im Lieferumfang enthalten
  • Rahmenschutz Canyon Rahmenschutz
  • Zubehör Canyon Organza Bag, Tool Case, Carbon Montagepaste, Reflektorset

Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Geometrie

geometrie
Rahmengröße XS S M L XL

Körpergröße (cm) 155-163
163-170
170-178
178-187
187-198
A
Sitzhöhe (mm) 645-745
679-786
704-836
733-865
765-897
B
Sitzrohrlänge 388
430
430
460
500
C
Oberrohrlänge 576
600
629
648
658
D
Steuerrohr 95
115
125
135
155
E
Lenkwinkel 66 [+1,5°]
F
Sitzrohrwinkel 73,5° [+1,5°]
G
Kettenstreben 423
H
Radstand 1132
1158
1188
1207
1240
I
Stack 592
606
615
627
643
J
Reach 402
422
448
468
487
L
Tretlager-Offset 340 [+20]

Spacer 20

Vorbaulänge 40
40
50
50
50

Lenkerbreite 760*/780

Kurbellänge 170

Sattelstütze Ø 30,9

Sattelstützenlänge 390
390
440
440
440

Laufradgröße 27,5

Federweg hinten 163/130

Dämpferlänge 200x57

*760 mm: Strive AL 5.0, 6.0

BIKEKLASSIFIKATION: Diese Kategorie beinhaltet Bikes der Kategorien 1-3. Weiter eignen sie sich für sehr rauhes und teilweise verblocktes Gelände mit stärkeren Gefällen und damit einhergehenden höheren Geschwindigkeiten. Regelmäßige, moderate Sprünge durch geübte Fahrer stellen kein Problem für diese Bikes dar. Ausschließen sollte man jedoch die regelmäßige und dauerhafte Nutzung der Räder auf North-Shore Strecken und in Bike Parks. Diese Räder sollten aufgrund der stärkeren Belastungen nach jeder Fahrt auf mögliche Beschädigungen kontrolliert werden.
Vollgefederte Bikes mit mittlerem Federweg sind typisch für diese Kategorie.