Besonderheiten von Carbon

Bild 1: Carbongelege an einem Canyon Carbon Rahmen

Bild 1: Carbongelege an einem Canyon Carbon Rahmen

Besondere Oberflächengestaltung bei schwarzen Carbonrahmen

Der Einsatz eines neuartigen Fertigungsverfahrens und Beschichtungssystems ermöglicht es Canyon, einen direkten Blick auf die Carbonfasern zu gewähren. So ist die Faserbelegung eines jeden Rahmens sichtbar und jedes Chassis erhält ein einzigartiges Finish. Je nach Winkel des einfallenden Lichts kann das Aussehen dieses Finish variieren. Das stellt keine Beeinträchtigung des Rahmens oder des Lacks dar. Bild 1

So zeigt Canyon, wie die verbauten unidirektionalen Carbongelege wirklich aussehen und geht damit einen völlig neuen Weg – weg vom Mainstream hin zu einer neuen von Funktionalität geprägten Optik.

Der Werkstoff Carbon, auch kohlefaserverstärkter Kunststoff (CFK) genannt, weist gegenüber Stahl und Alu einige Besonderheiten auf.

Es kann vorkommen, dass sich eine dünne Plastikfolie innerhalb von Carbon-Rahmen oder Carbon-Gabel befindet. Diese wird zur Herstellung des Carbonrahmens benötigt und kann nicht entfernt werden. Du kannst bei Canyon einen Filzstopfen kaufen, der in den Gabelschaft eingeführt wird. Dieser verhindert dann die Sicht auf die Folie.

Wenn Du folgende Tipps beherzigst, wirst Du lange Freude an Deinem Canyon Bike haben:

  • Falls Du Carbonteile montierst, oder Teile an einen Carbonrahmen schraubst, beachte immer die Drehmomente mit denen die Schrauben angezogen werden müssen. Die korrekten Drehmomente findest Du in der Bedienungsanleitung, die Du mit Deinem Bike erhalten hast.
  • Carbonteile haben keine unbegrenzte Haltbarkeit. Daher sollten Lenker und Vorbauten in regelmäßigen Abständen gegen neue Teile getauscht werden. Die maximale Lebensdauer der Bauteile finden sich in den jeweiligen Bedienungsanleitungen der Hersteller.
  • Verwende beim Montieren kein Fett, sondern nur spezielle Carbon-Montagepaste.
  • Reinige Carbon nur mit einem weichen, trockenen Tuch, Wasser oder milder Seifenlauge und versiegele die Oberfläche anschließend mit Hartwachs.
  • Achte bei Carbonlenkern auf die Freigabe mit Anbauteilen wie Barends. Auf Carbonlenkern dürfen keine Zeitfahraufsätze montiert werden.